Sie erhalten hier einen aktuellen Status zu den Einrichtungen und Angeboten in unserer Pfarrei St. Willibrord. Sie gelten zunächst bis einschließlich zum 19.04.2020.
(aktualisiert am 22.03.2020 um 20:53 Uhr. Ergänzt wurde der Elternbrief des Ministeriums als wichtigem Appell an die Eltern in kritischer Infrastruktur.)

Gottesdienste und Sakramente:

  • Auf Anweisung des bischöflichen Generalvikariats Münster wurden ALLE Gottesdienste im Bistum Münster abgesagt.
    Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet im Rahmen der bisherigen Regelungen geöffnet.
  • Beerdigungen können zurzeit nur in Absprache im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen; 2 Meter Abstand je Person), unter Beachtung der notwendigen Hygienevorschriften in unserer Pfarrei  aktuell noch als Wortgottesdienst und nur unter freiem Himmel gefeiert werden. Selbstverständlich stehen unsere Priester und SeelsorgerInnen weiterhin in Notfällen Kranken und Sterbenden unter den gegebenen Umständen zur Seite. Unsere Notfallrufnummer für diese Fälle: 0 28 21 / 71 91 30-8 30. In allen anderen Fällen wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrbüros.
  • Taufen und Trauungen sind laut Anordnung der Landesregierung auch im engsten Familienkreis nicht möglich und werden auf spätere Termine verschoben.
  • Beichtgespräche in den Beichtstühlen sind zurzeit nicht möglich, da die notwendigen Hygienemaßnahmen und ein Mindestabstand von 2 Metern beachtet werden müssen.
  • Alle Feiern, Gottesdienste, Prozessionen und sonstige Veranstaltungen von Palmsonntag bis Ostermontag – einschließlich aller abendlichen Osterfeuer – entfallen.
    Der Westdeutsche Rundfunk plant zurzeit eine geeignete Übertragung einer Messe vom Letzten Abendmahl am Gründonnerstagabend, einer Karfreitagsliturgie am Nachmittag des Feiertages und einer Osternacht. Wir werden Sie rechtzeitig an dieser Stelle weiter darüber informieren.
    Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten täglich um 19.30 Uhr im Bistum Münster die Glocken. Das Geläut lädt zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.
    Am Ostersonntag sollen als wahrnehmbares Zeichen der Auferstehung landesweit alle Glocken gleichzeitig eine Viertelstunde läuten.
  • Die Erstkommuniongottesdienste finden nicht statt. Auch alle Termine zur Vorbereitung entfallen. Zu gegebener Zeit werden gute alternative und angemessene Möglichkeiten für die Erstkommunionfeiern gesucht.
  • Für die Feiern rund um den Christi-Himmelfahrtstag werden die Entscheidungen erst getroffen, wenn verlängernde Initiativen seitens der staatlichen oder kommunalen Instanzen getroffen worden sind.
  • Als Alternative bestehen diverse Gottesdienstübertragungsangebote im Fernsehen, Radio oder Internet. Täglich wird um 8:00 Uhr die Feier der heiligen Messe aus dem St.-Paulus-Dom und um 18:00 Uhr die Feier der heiligen Messe aus der Lamberti-Kirche in Münster im Internet übertragen. Ebenso wird ab dem 18. März von montags bis samstags, um 11:30 und samstags, um 18:30 Uhr die Messe aus der Marienbasilika übertragen.
    An jedem Sonntag feiert Bischof Dr. Felix Genn um 11:00 Uhr im St.-Paulus-Dom eine heilige Messe, die ebenfalls im Internet übertragen wird.
    Wir laden Sie herzlich ein, sich zu dieser Zeit zu Hause geistlich dem Gottesdienst der Kirche zu verbinden, Gottesdienste, die über die Medien verbreitet werden, mitzufeiern und in dieser Weise auch geistlich zu kommunizieren.
  • Unsere Priester feiern weiterhin stellvertretend für die Gläubigen nicht öffentlich die heilige Messe. Gebetsanliegen oder persönliche Fürbitten können in die Briefkästen der Pfarrbüros eingeworfen oder per Mail zugesandt werden, damit sie vom Seelsorgeteam entsprechend berücksichtigt werden können.

Einrichtungen, Veranstaltungen und Zusammenkünfte:

  • Alle Seniorenheime sind für Besucher geschlossen!
  • Kleiderstube und Bücherei bleiben bis auf weiteres geschlossen. Bitte beachten Sie, dass zurzeit keine Kleidung o.ä. angenommen werden kann. Die Kästen in den Kirchen bleiben geschlossen.
  • Auch die Wasserburg Rindern bleibt voraussichtlich bis zum 19.04.2020 geschlossen.
  • Alle kirchlichen Veranstaltungen und Zusammenkünfte im Bistum Münster wurden abgesagt. Die Pfarrheime und T.O.T. sind geschlossen. Auch die Frühjahrswallfahrt am 24.04.2020 fällt aus.
  • Die Pfarrbüros sind zu den normalen Öffnungszeiten besetzt, aber für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte machen Sie bei Bedarf Gebrauch von einer Kontaktaufnahme per Telefon oder Mail. Die Kontaktdaten finden Sie hier.
  • Die Kindertageseinrichtungen sind geschlossen und es besteht ein striktes Betretungsverbot. Ausnahmen gelten für Kinder, deren Eltern nachgewiesenermaßen zur Berufsgruppe der “unentbehrlichen Schlüsselpersonen” gemäß Verlautbarung des Ministeriums gehören und die die Betreuung nicht selber wahrnehmen können. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise auf unserer Homepage sowie des zuständigen Landesministeriums. Ab dem 23.03.2020 wird auch eine Wochenendbetreuung sichergestellt.
  • Die Pfarrei hat einen Krisenstab eingerichtet, der sich um die Koordination der weiteren Arbeiten kümmert. Insbesondere werden wir Sie hier über aktuelle Veränderungen informieren. Für weitergehende Informationen haben wir für Sie eine Seite mit den wichtigsten Informationen und Dokumenten zusammengestellt.