Am 9. November, begehen wir den Gedenktag, als in Deutschland – auch in Kleve – die Synagogen brannten und jüdische Bürger durch systematische Plünderungen seitens der SS um ihre Existenz gebracht wurden und um ihr Leben fürchten mussten.
Heute erleben wir auch eine drastische Zunahme rechtsradikaler Gewalt, deren vorläufiger Höhepunkt der Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober war. Sollte so etwas  nicht NIE WIEDER geschehen?
Hier ein ganz kleines musikalisches Zeichen der Solidarität mit unseren jüdischen Mitbürgern:
„Synagogenmelodien, op. 41 Nr. 1 für Harmonium des jüdischen Komponisten Louis Lewandowski (1821 – 1894). Musik, die einst auch in deutschen Synagogen erklang…
Ich wünsche mir viel mehr solch kleiner Zeichen in unserer Kirche und unserer Gesellschaft!
Michael Behrendt