Wir sind in Vorfreude

Im Familiengottesdienst schauten wir auf diese besondere Krippe in Düffelward. Sie zeigt uns eine schwangere Frau. Sie ist unterwegs. Sie ist in Vorfreude. Sie heißt Maria.
Maria ließ uns im Gottesdienst an ihren Gedanken teilhaben:
„Ich bin Maria. Als der Engel mir sagte, dass ich die Mutter Jesu werde, da wusste ich erst gar nicht, wie mir geschah. Aber dann habe ich ‘Ja’ gesagt und ‘mir geschehe nach deinem Wort’. Ich glaube, dass Gott mich mein Leben lang begleitet und ich verlasse mich auf ihn, auch wenn ich ihn manchmal nicht verstehe. Mein Name bedeutet schließlich: ‘Ich bin von Gott geliebt’. (mehr …)

Apostelfiguren in Warbeyen

Johannes und Thomas

Der Hochaltar der Kirche Warbeyen, der mit 12 spätgotischen Apostelfiguren und einem zeitgleichen Kruzifix ausgestattet ist, ist ein außerordentlich bedeutsames Kunstwerk. Die in diesem Altaraufbau angebrachten, überaus filigran gearbeiteten Figuren zeigen in Komposition und Ausarbeitung eine überragende bildhauerische Qualität, weshalb diese Figuren und damit der gesamte Altar zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern am Niederrhein gerechnet werden. Geschaffen wurden die Figuren um 1470/80 von dem zum damaligen Zeitpunkt in Kalkar ansässigen Bildschnitzer Meister Arnt, der als wichtigster spätgotischer Bildhauer in dieser Region angesehen werden kann. (mehr …)

Alle Jahre wieder: St. Martin und die Martinstüten

In diesen Tagen wird in unseren Gemeinden wieder mit den Martinszügen an das Wirken des Heiligen Martin erinnert. Ein Martinszug ohne Martinstüte? Für viele fast undenkbar. Und so haben auch jetzt wieder  viele fleißige Helfer dafür gesorgt, dass die Martinszüge vorbereitet und die Martinstüten gepackt werden. Vielen Dank an die lieben ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer!

(mehr …)

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Am 9. November, begehen wir den Gedenktag, als in Deutschland – auch in Kleve – die Synagogen brannten und jüdische Bürger durch systematische Plünderungen seitens der SS um ihre Existenz gebracht wurden und um ihr Leben fürchten mussten.
Heute erleben wir auch eine drastische Zunahme rechtsradikaler Gewalt, deren vorläufiger Höhepunkt der Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober war. Sollte so etwas  nicht NIE WIEDER geschehen?
Hier ein ganz kleines musikalisches Zeichen der Solidarität mit unseren jüdischen Mitbürgern:
„Synagogenmelodien, op. 41 Nr. 1 für Harmonium des jüdischen Komponisten Louis Lewandowski (1821 – 1894). Musik, die einst auch in deutschen Synagogen erklang…
Ich wünsche mir viel mehr solch kleiner Zeichen in unserer Kirche und unserer Gesellschaft!
Michael Behrendt

Firmung in St. Willibrord

Am kommenden Samstag, den 02.11.2019 hat Weihbischof Rolf Lohmann 27 Jugendlichen aus St. Willibrord um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Kellen das Sakrament der Firmung gespendet. Wir haben uns auf einen gemeinsamen Weg eingelassen. Wir Begleiter haben überlegt, wie wir Inhalte und Aktionen klug einsetzen können, damit die Jugendlichen Geschmack am Glauben behalten oder neu finden können. So erlebten wir ein gemeinsames Wochenende voller Überraschungen und Heiligem Geist. Nachdenkliches, Lustiges und gutes Essen war Nahrung für Leib, Geist und Seele. Neben den Pflichtveranstaltungen wie dem Credoparcours in Schneppenbaum, dem Ökumenischen Solidaritätslauf für El Salvador, gab es weitere Elemente, aus denen die Jugendlichen auswählen konnten: Teilnahme an einer Wallfahrt, Jugendkatechese mit dem Bischof, Jugendkreuzweg in Hasselt, “Frag-Nach”-Treffen und die Fahrt nach Taizé in der ersten Herbstferienwoche. Einen kleinen Bericht und Bilder gab es dazu auf der Homepage. Nehmen sie diese jungen Menschen – falls Sie es nicht bereits getan haben – mit in Ihr Gebet. (mehr …)

Grüße aus Taizé

Einen lieben Gruß senden wir aus Taizé. Wir sind nach 9 Stunden Fahrt gut empfangen worden und heute sind wir vertraut mit dem Tagesablauf und dem Gelände. Gestern Regen, heute perfektes Wetter zum Draußen – Sein. Jeder und jede ist einer Gruppe zugeordnet in der man seinen Glauben und das Leben teilt – und auch wichtig, die anfallenden Arbeiten wie Essen ausgeben, Spülen, Duschen und Toiletten reinigen, Fegen… (mehr …)

Initiative zur Etablierung einer Ehrenamtskarte in der Stadt Kleve

Ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung. Deshalb hat die nordrhein-westfälische Landesregierung zusammen mit Städten, Kreisen und Gemeinden des Landes eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt. Sie ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen. (mehr …)

Martinszug in Kellen

Wie in jedem Jahr starten bereits jetzt die Vorbereitungen für den Martinszug in Kellen, der in diesem Jahr am Freitag, dem 8. November stattfindet. Zwischen dem 25. September und 31. Oktober 2019 werden wieder viele fleißige Helfer in Kellen unterwegs sein, um Geldspenden für den Martinszug zu sammeln, damit die Kinder der Kellener Kindergärten und der Willibrordschule sich auch in diesem Jahr über eine gefüllte Martinstüte freuen können. (mehr …)