Zum “Tag der Pfarreiräte” hatte Bischof Dr. Felix Genn Interessierte aus den Pfarreien am 09. März 2019 nach Münster eingeladen.
Zu sechs vorbereiteten und zusätzlichen vier Themen, die während der Veranstaltung vom Publikum festgelegt werden konnten, wurden Workshops rund um die Anliegen und Themen der Pfarreientwicklung vor Ort angeboten.

Von den über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren auch fünf Interessierte aus der Parrei St. Willibrord angereist, um neue Impulse für die ehrenamtliche Arbeit in der Pfarrei zu erhalten. In den vielfältigen Themen der Pfarreiratsarbeit zeigte sich, dass viele Pfarreien im Bistum Münster ähnlich unterwegs sind wie wir in St. Willibrord und dass vielerorts gleiche Fragestellungen und Probleme zu lösen sind:

  • Kirche ohne Ehrenamt ist undenkbar. Wie entwickeln wir eine Ehrenamtskultur, die von Wertschätzung, Eigenverantwortung und gemeinsamem Miteinander geprägt ist?
  • Konflikte und Spannungen gehören zum (Pfarrei-)Alltag dazu. Wie gehen wir konstruktiv und wertschätzend miteinander um?
  • Wichtige Themenfelder und Schwerpunkte für eine Pfarreiarbeit liegen auf der Hand. Wie aber können Themen identifiziert werden, die zurzeit nicht (mehr) geleistet werden können und wie gehen wir mit ihnen als Leichtpunkte um?
  • Frauen sind in der Kirche ein wichtiges Bindeglied. Was können wir tun, um eine stärkere Gleichberechtigung auf allen Ebenen zu erreichen?

Waren auf dem Tag der Pfarreiräte mit dabei: Küsterin Maria Maaßen, Bischof Dr. Felix Genn, Pfarreiratsvorsitzender Gereon Evers, Pastoralreferentin Petra Kerkenhoff, Beauftragter des Kirchenvorstandes Josef van de Sand und Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp in Münster (von links; nicht auf dem Bild: Vertreterin im Diözesankomitee Elisabeth Pasedag)