Zutaten:
300 g Weizenmehl, 1 Portion Hefe, 1 Teelöffel Salz, 80 g Zucker, 1/8 l lauwarme Milch, 80 g weiche Butter, 2 Eigelb, 1 Prise Safran.

Zum Garnieren:
einige Rosinen und ggf. Tonpfeifen

Und so geht’s:

Hefe, Zucker und Milch anrühren und 15 Minuten stehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte die Hefe geben und an den Rand Salz, Zucker, Butter, Eigelb und Safran zugeben. Nun diese Zutaten von der Mitte aus mit der Hefe gut verrühren. Den Teig gehen lassen, dann ausrollen und „Weckmänner“ ausschneiden.

Diese auf ein gefettetes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die Rosinen als Augen und Knöpfe eindrücken und ggf. eine Tonpfeife der Länge nach auf eine Seite des Weckmanns drücken. Die Figuren gehen lassen und dann bei 175 °C bis 200 °C etwa 15 bis 18 Minuten hellbraun backen.

Guten Appetit!

Quelle: St. Martin. Geschichten und Lieder vom Teilen. Zusammengestellt von Matthias Micheel. Bonifatiuswerk, in: Pfarrbriefservice