Zum dritten Mal hatte das Vorbereitungsteam der “Zurück & vor Gottesdienste” am Sonntagabend, dem 12. August 2018,  diesmal zum Thema “Für alles ist ein Kraut gewachsen” eingeladen. Bei herrlichem Wetter fanden sich viele Gottesdienstteilnehmer aus der St Willibrord-Pfarrgemeinde und weit darüber hinaus an der Alten Kirche in Kellen ein. Auf zum Teil mitgebrachten Stühlen ließ es sich in großer Runde gut unter den angenehmen Schatten spendenden Bäumen aushalten. Man fühlte sich durch die herzliche persönliche Begrüßung gleich willkommen und in den Gottesdienst einbezogen, der vom Vorbereitungskreis und dem Chor “Zwischentöne” mit wunderbar passenden Liedern, die zum Mitsingen einluden, sehr schön und abwechslungsreich gestaltet wurde. Frau Peters, Landwirtin aus Hanselaer, erzählte begeistert und überzeugend von ihrer Leidenschaft, sowohl in der Familie als auch im Stall zunächst mit der Kraft der Natur größere oder kleinere Wehwehchen zu heilen. Auf der Leinwand wurden verschiedene Kräuter und Pflanzen gezeigt und erläutert, welche Heilkraft sie jeweils haben, immer wieder ergänzt durch ein Dankeschön an den Schöpfer all dieser guten Dinge! Zwischendurch machten kleine Gläschen mit frischen Kräutern, deren Duft die Nase verwöhnte, die Runde und bei dem köstlichen selbstgebackenen Kräuterbrot kamen Gaumen und Magen auch auf ihre Kosten. Die vielen Teilnehmer gingen nach diesem guten Zusammensein mit Lob und Dank für Gottes Schöpfung gestärkt an Leib und Seele zurück in ihren Alltag.
Ein ganz herzliches Dankeschön dem Vorbereitungsteam für seinen großartigen Einsatz und die vielen Mühen mit der sehr ansprechenden und gelungenen Gestaltung dieser alternativen Gottesdienste! Luise van de Sand