• 18. September 2016
  • 18:00
  • St. Mauritius Düffelward

Vogelstimmen – ein ungewöhnlicher Konzertgenuss
Ein ganz besonderes Hörvergnügen erwartet die Zuhörer bei einem Konzert, das den III. Internationalen Orgelherbst in der Reihe des Förderkreises „Musica Sacra“ in der Düffelt am Sonntag, dem 18.September um 18.00 Uhr in St. Mauritius Düffelward eröffnet. Der international bekannte Konzertorganist Prof. Tomasz Adam Nowak präsentiert auf der historischen Rütter-Orgel aus 1856 kleine musikalische Kostbarkeiten, die höchste spielerische Virtuosität und musikalische Raffinesse verlangen: Kuckucksrufe, der Gesang der Nachtigallen oder ein Canzon über das „Henner- und Hannergeschreij“ durchziehen in unterschiedlichen musikalischen Imitationen und Varianten das Konzert verschiedener Komponisten aus der Renaissance- und Barockzeit. Zu ihnen gehört neben Muffat, Frescobaldi, Froberger u.a. auch G. F. Händel mit seinem berühmten Orgel-Concerto „Kuckuck und Nachtigall“, dem sich eine Improvisation des Organisten Nowak über „Alle Vögel sind schon da“ anschließt, bei der das Thema des Konzertes künstlerisch weiter entfaltet wird.

Die Tonmalereien und deren programmatische Bildhaftigkeit faszinierten besonders die Komponisten der Renaissance- und Barockzeit und ziehen auch den heutigen Zuhörer in seinen Bann, zumal eine authentische Interpretation und Klangbrillanz durch die Rütter-Orgel mit ihrem historischen Pfeifenmaterial ermöglicht wird. Ein seltener Glücksfall, der einen unkonventionellen Orgelabend ganz im Zeichen barocker Musizier- und Lebensfreude verspricht!

Die weiteren Konzerte des III. Internationalen Orgelherbstes in der Düffelt, der aus Anlass des 160. Geburtstages der Rütter-Orgel veranstaltet wird:

30.10. – Elmar Lehnen, Basilikaorganist Kevelaer

20.11. – Jan Hage, Domorganist aus Utrecht

Jeweils um 18.00 Uhr in Düffelward.

 

Dieter Paeßens-