Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit: Erstattung von Kosten

Im Rahmen der ehrenamtlichen Arbeit kommt es immer wieder vor, dass Kosten anfallen, die von der Pfarrei getragen werden müssen. Ein Arbeitskreis des Sachausschusses Ehrenamt hat sich mit der Thematik beschäftigt und Formulare erarbeitet, die die zügige und unbürokratische Erstattung von Kosten unterstützen.
Hier finden Sie die Formulare, die auch online ausgefüllt werden können.

Überarbeitung der Gottesdienstordnung in St. Willibrord

Die Projektgruppe, die mit der Überarbeitung der Gottesdienstordnung in St. Willibrord beauftragt war, hat dem Pfarreirat nach intensiver und konstruktiver Diskussion sowie vielfältigen Überlegungen einen Vorschlag für eine neue Ordnung vorgelegt.
Über diesen Vorschlag wurde inzwischen im Pfarreirat entschieden. Zurzeit erfolgt die Aufbereitung der Ergebnisse, um sie am kommenden Wochenende zu veröffentlichen. Die neue Ordnung soll zum 2. März in Kraft treten. Wir halten Sie hier zeitnah auf dem Laufenden. (mehr …)

Alltagsexerzitien in der Fastenzeit

„Alles umsonst“ – das klingt einerseits wie: „Es ist alles vergeblich!“ Alles umsonst – da hören wir aber auch etwas von einem Geschenk und einer großen Gabe. Das Meiste – und vor allem das Wichtigste – im Leben bekommen wir geschenkt. Die Gaben Gottes wahrnehmen und anschauen, danach fragen, wie wir damit umgehen, aber auch aushalten, wo wir nichts machen können – darum soll es in den fünf Wochen der Alltagsexerzitien 2020 gehen. (mehr …)

Danke, Küster Horst Funke

Predigt in der Abschiedsmesse
von Dechant Stefan Notz

Liebe Gemeinde,
Das Wort Küster kommt vom lateinischen „custos“ und das bedeutet: Hüter oder Wächter. Der Küster heißt in anderen Regionen Deutschlands auch Sakristan oder Messner.
Mit dem Küsterdienst ist die weitreichende Betreuung einer Kirche verbunden. Das sind  Aufgaben eines Hausmeisters, die Instandhaltung und Reinigung des Gebäudes, die Pflege der liturgischen Geräte und Gewänder, die Vorbereitung der Liturgie, die Raumgestaltung im Kirchenjahr und vieles mehr. In Berlin und Brandenburg versteht man unter Küsterei übrigens das Gemeindebüro, die Informations- und Anlaufstelle der Gemeinde.
Lieber Küster Horst Funke, Sie sind für uns von alledem etwas – und noch viel mehr! Die Küsterinnen und Küster sorgen dafür, dass wir schöne und würdige Gottesdienste feiern können. Wir danken heute für die langjährige Küstertätigkeit von Horst Funke und folgen in dieser vom Küster vorbereiteten Liturgie der Einladung Jesu Christi aus dem Evangelium dieses Sonntags: Kommt und geht in meiner Spur. (mehr …)

Zu Besuch bei Schwester Dora

Schwester Dora mit dem “Nationalgetränk”: Matetee

Liebe Gemeinde!
Im Oktober 2019 war ich für drei Wochen in Argentinien und habe das Projekt besucht, das ich seit fast 25 Jahren mit Unterstützung von DauerspenderInnen fördere. Gerne möchte ich Sie ein wenig teilhaben lassen an dieser bewegenden Reise…
Während meines Studiums habe ich 1995 die Gelegenheit wahrgenommen, ein dreimonatiges Praktikum in Anatuya, einer sehr armen Provinz Argentiniens, zu machen. Ich konnte hautnah die Not vieler Menschen erleben und war sehr betroffen davon, habe aber zugleich eine beeindruckende Motivation und Kreativität einzelner entdeckt, sich nicht mit dieser Situation abzufinden. Eine von ihnen war Schwester Dora, eine Dominikanerin, die eine Nähschule leitete, in der damals ca. 35 Schülerinnen in 2 spärlich eingerichteten Räumen unterrichtet wurden. Ziel war es, Frauen und Mädchen auszubilden, um die eigene Familie mit Kleidung zu versorgen und gleichzeitig durch ihren Verkauf den Lebensunterhalt zu sichern. (mehr …)

„Ehre sei Gott in der Höhe und FRIEDEN den Menschen auf der Erde“…

… so singen die Engel auf dem Feld in Bethlehem ihr Lied den Hirten, die auf ihre Schafe aufpassen. Der Frieden steht auch bei der diesjährigen Sternsingeraktion im Mittelpunkt, die ja lautet: „Frieden! Im Libanon und weltweit“. Mit den Segenswünschen der Heiligen Drei Könige haben die Sternsinger unserer Pfarrei diesen Frieden zu den Menschen getragen, die bei uns wohnen: zu den Familien, Hausgemeinschaften und Nachbarschaften. (mehr …)