Begleitung für Trauernde, die einen lieben Menschen verloren haben

Herzliche Einladung zum offenen Trauergesprächskreis bis Oktober 2022, an jedem 4. Mittwoch des Monats.
Der Tod eines nahen Menschen kann unser Inneres sehr berühren. Nichts ist mehr so wie es war. Unsere Umgebung erwartet recht bald, dass die trauernde Person schnell wieder funktioniert. Aber so einfach ist das nicht. Trauernde fühlen sich häufig mit ihren Emotionen allein. Fragen des Lebens, manchmal des Glaubens, Fragen nach Sinn und Zukunft bewegen die betroffenen Menschen.

(mehr …)

Aus dem Pfarreirat

Nachdem die Mitglieder des Pfarreirats an einer Klausurtagung mit der Referentin Judith Welbers teilgenommen haben, sind nun in der Pfarreiratssitzung Ausschüsse und Projektgruppen gebildet worden. In den Öffentlichkeits-, Caritas-, Ehrenamts- und Gemeindeausschüssen sind erste Treffen geplant. Einige Mitglieder haben sich Projekte vorgenommen, wie „Angebote für junge Familien“ zu organisieren, „Orte der Begegnung“ zu schaffen und den „Pastoralplan“ zu überarbeiten. Auch in diesen Gruppen wird die Arbeit in naher Zukunft aufgenommen. Die Bereiche der „Kinder- und Jugendarbeit“, sowie der „Liturgie“ sind noch in Überlegung und werden in der nächsten Pfarreiratssitzung thematisiert. Diese wird am 2. Juni 2022 stattfinden und ist, wie jede Pfarreiratssitzung, öffentlich. Herzliche Einladung, das Gemeinde- und Pfarreileben mitzugestalten.

Yvonne Thanisch, Vorsitzende des Pfarreirates

Passionsmusik des Förderkreises „Musica Sacra“

Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz freut sich der Förderkreis „Musica Sacra“ in der Düffelt e.V., wieder zur traditionellen Passionsmusik am Karfreitag, 15.04.2022, um 17.30 Uhr nach Bimmen einladen zu können. Biblische und literarische Texte spiegeln dabei das Passionsgeschehen wider, das dann in der Orgelmusik aufgegriffen wird. (mehr …)

Corona-Lockerungen in St. Willibrord

Auf der Basis der Lockerungen der Corona-Schutzverordnung NRW, die am 03.04. in Kraft getreten ist, hat das Leitungsteam der Pfarrei entschieden, dass wir ab sofort in unseren Kirchen wieder alle Plätze benutzen dürfen und die Abstände nicht mehr eingehalten werden müssen. Daher sind die Hinweise auf die Einhaltung der nötigen Abstände bereits entfernt worden. (mehr …)

Ukrainische Nationalhymne einmal anders

Als bescheidenes Zeichen der Solidarität mit den vom brutalen Angriffskrieg Putins betroffenen Menschen der Ukraine finden Sie hier eine Fassung der ukrainischen Nationalhymne im Satz von Stefan Trenner für Harmonium Solo.
Organist und Kantor Michael Behrendt spielt auf seinem Hofberg-Saugwindharmonium.

 

Ansprechbar im Ohrensessel

Wir möchten Menschen, die ein seelsorgliches Gespräch wünschen, die über ein Problem sprechen oder einfach nur reden wollen, dazu eine Gelegenheit geben.
Jede Woche wird am Freitag in der Zeit von 16:00 -17:00 Uhr jemand aus dem Seelsorgeteam in den Räumen der Bücherei im Pfarrheim in Kellen zum Zuhören und Gespräch bereit sein. Es ist dort jede und jeder willkommen, der einfach mal reden möchte!

Neues Gottesdienstangebot in St. Willibrord

Mit dem Weggang von Pfarrer Notz vor ziemlich genau zwei Jahren hatten wir hier in St. Willibrord ein neues Gottesdienstprogramm erarbeitet, das coronabedingt trotz vermehrt aufkommender kritischer Stimmen bis heute gilt. Eine Arbeitsgruppe hat sich nun seit Oktober letzten Jahres mit den eingegangen Rückmeldungen und Änderungsvorschlägen beschäftigt. (mehr …)

Ganz schön ver-rückt

Das hat sich dann doch keiner getraut: Der Platz, an dem normalerweise der Priester während des Gottesdienstes sitzt, blieb leer. Ansonsten waren die Besucher*innen des zurück&vor-Gottesdienstes quasi „in jeder Ecke“ der Pfarrkirche zu finden: auf der Orgelbühne, im Altarraum, auf der Empore… Denn sie waren dazu aufgerufen, sich zu bewegen und mal von bisher unbekannten Positionen in die Kirche zu schauen, symbolisch einen anderen Blickwinkel einzunehmen und so die Sicht der Dinge mal zu ver-rücken. (mehr …)

Instagram