Ukrainische Nationalhymne einmal anders

Als bescheidenes Zeichen der Solidarität mit den vom brutalen Angriffskrieg Putins betroffenen Menschen der Ukraine finden Sie hier eine Fassung der ukrainischen Nationalhymne im Satz von Stefan Trenner für Harmonium Solo.
Organist und Kantor Michael Behrendt spielt auf seinem Hofberg-Saugwindharmonium.

 

Ansprechbar im Ohrensessel

Wir möchten Menschen, die ein seelsorgliches Gespräch wünschen, die über ein Problem sprechen oder einfach nur reden wollen, dazu eine Gelegenheit geben.
Jede Woche wird am Freitag in der Zeit von 16:00 -17:00 Uhr jemand aus dem Seelsorgeteam in den Räumen der Bücherei im Pfarrheim in Kellen zum Zuhören und Gespräch bereit sein. Es ist dort jede und jeder willkommen, der einfach mal reden möchte!

Neues Gottesdienstangebot in St. Willibrord

Mit dem Weggang von Pfarrer Notz vor ziemlich genau zwei Jahren hatten wir hier in St. Willibrord ein neues Gottesdienstprogramm erarbeitet, das coronabedingt trotz vermehrt aufkommender kritischer Stimmen bis heute gilt. Eine Arbeitsgruppe hat sich nun seit Oktober letzten Jahres mit den eingegangen Rückmeldungen und Änderungsvorschlägen beschäftigt. (mehr …)

Umkehr!

Das Seelsorgeteam hat darüber beraten, wie wir in unserer Pfarrei in der Fastenzeit ein Zeichen der Umkehr angesichts der Miss-Stände in unserer Kirche setzen können. Alle Zelebranten möchten bei den Gottesdiensten in der Fastenzeit auf den feierlichen Einzug ganz bewusst zu verzichten. Es soll ein stiller Einzug ohne Lied am Anfang aller Gottesdienste stehen. Stattdessen betet der Zelebrant ein Bußgebet nach den Worten des Propheten Jesaja.

Dies soll ein kleines Zeichen in den Wochen vor Ostern sein und zeigen, dass der schlimme Zustand unserer Kirche für Jede und Jeden des Seelsorgeteams eine große Belastung darstellt, die sich in dem Bußgebet ausdrückt. (mehr …)

Erstkommunion 2022: Du bist toll

Insgesamt sind es in diesem Jahr nur 42 Kinder, die sich in unserer Pfarrei auf den Weg der Erstkommunionvorbereitung machen. Coronabedingt sind die Jungen und Mädchen in ganz kleine Gruppen eingeteilt, die jeweils von einer Ansprechperson aus den Reihen der Elternschaft begleitet werden. Auch in diesem Jahr ist es wieder so, dass alle Eltern an der Vorbereitung beteiligt sind – jede Familie gestaltet mindestens eins von insgesamt 7 Gruppentreffen. Die diesjährige Überschrift zur Vorbereitungszeit lautet: „Du bist toll“. Wir wünschen uns, dass sowohl die Kinder selber als auch die Familien auf dem Weg zur Erstkommunion erfahren, dass Gott jeden einzelnen Menschen bedingungslos und unendlich liebt. (mehr …)

Ganz schön ver-rückt

Das hat sich dann doch keiner getraut: Der Platz, an dem normalerweise der Priester während des Gottesdienstes sitzt, blieb leer. Ansonsten waren die Besucher*innen des zurück&vor-Gottesdienstes quasi „in jeder Ecke“ der Pfarrkirche zu finden: auf der Orgelbühne, im Altarraum, auf der Empore… Denn sie waren dazu aufgerufen, sich zu bewegen und mal von bisher unbekannten Positionen in die Kirche zu schauen, symbolisch einen anderen Blickwinkel einzunehmen und so die Sicht der Dinge mal zu ver-rücken. (mehr …)

Pastor Binu verlässt St. Willibrord Kleve

Nach fünf Jahren wird Pastor Binu das Bistum Münster und damit auch unsere Pfarrei verlassen. Viele von uns haben ihn in unzähligen Gottesdiensten kennengelernt, die er für und mit uns in allen Ortsteilen der Pfarrei gefeiert hat. Darüber hinaus war Pastor Binu der Ansprechpartner für den Gemeindeausschuss Griethausen und für den Kirchenchor Rindern. Zu seinen Aufgaben gehörte es, Kranke zu besuchen und die Hausgottesdienste zu feiern. (mehr …)

Instagram