Das „crossing project“ lädt zur Auseinandersetzung mit dem Glauben ein

Als im Mai des vergangenen Jahres judenfeindliche Schmierereien in Kleve auftauchten, war das Entsetzen groß. Stefan Notz, Pfarrer in St. Willibrord Kellen, erinnert sich an die vielen Diskussionen und Gespräche, die er damals führte. „Es ist wichtig, sich gegen den immer stärker werdenden Antisemitismus zu stellen“, sagt er. Das will die Pfarrei von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. April, auf vielfältige Weise beim ersten sogenannten „crossing project“ tun.
Begonnen hatte es damit, dass Kantor Michael Behrendt auf jüdische Musik sieht, die seit den Verbrechen der Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg in Vergessenheit geraten war. „Es handelt sich um jüdische Synagogenmusik, die als Chor und Instrumental aufgeführt wird. Mit einigen Auszügen wollte ich aufzeigen, welch großartige Musiktradition durch den Holocaust vernichtet worden ist“, erinnert sich Behrendt. (mehr …)

Erstkommunionfeier 2019

Insgesamt sind es 79 Kinder, die sich in unserer Pfarrei in diesem Jahr auf den Weg der Erstkommunionvorbereitung machen. In insgesamt 16 Gruppen haben sich die Kinder mit ihren Eltern wie auf eine „Schatzsuche“ gemacht und unterwegs Schätze des Glaubens gefunden. Dabei geht es darum, Schätze zu suchen, die man für kein Geld der Welt kaufen kann um am Ziel des Weges dem kostbaren Schatz Jesus in der Feier der Erstkommunion zu begegnen. (mehr …)

Tag der Pfarreiräte 2019

Zum “Tag der Pfarreiräte” hatte Bischof Dr. Felix Genn Interessierte aus den Pfarreien am 09. März 2019 nach Münster eingeladen.
Zu sechs vorbereiteten und zusätzlichen vier Themen, die während der Veranstaltung vom Publikum festgelegt werden konnten, wurden Workshops rund um die Anliegen und Themen der Pfarreientwicklung vor Ort angeboten. (mehr …)

Ein verhülltes Kreuz – was soll das?

Das Altarkreuz in der Pfarrkirche in Kellen wird während der gesamten österlichen Bußzeit (Fastenzeit) verhüllt sein. Pfarrer Notz gab diese Anregung dem Liturgieausschuss des Pfarreirates. Verhüllungen haben in der christlichen Liturgie eine lange Tradition. Der Priester hüllt sich in ein Gewand, der Kelch wird traditionsgemäß durch ein Tuch verhüllt und auch der Altar kennt verhüllende Tücher oder Vorhänge. In der katholischen Liturgie werden reich verzierte Kreuze oder Kreuze, die den siegreichen Christus zeigen, traditionsgemäß ab dem Misereorsonntag (vormals Passionssonntag) verhüllt. (mehr …)

Begegnungen in Rom

Pastor Binu John war mit einigen Repräsentanten seiner in Deutschland, Indien, Schweiz, Östereich, Belgien, Amerika, Äthiopien und Rom lebenden Ordensbrüdern zur Privataudienz bei Papst Franziskus in Rom. Anlass ist das 100-jährige Jubiläum des Ordens der Nachfolge Christi (Order of the Imitation of Christ). (mehr …)

Oh, wie schön ist Panama…

Vom 22. bis 27. Januar 2019 fand in Panama der Weltjugendtag statt. In diesem Jahr stand er unter dem Motto “Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast”.
Aus der Pfarrei St. Willibrord waren Anna van Heek und Jonas Ingenbleek mit dabei. (mehr …)